Italien:

Corso Imperatrice, 8 - 18038 Sanremo (IM)
Phone: +390184639032 - +393884227146
E-mail: info@azarovs.ru

Italiener und Heimat: Wie sich die Prioritäten bei der Wohnungswahl während der Pandemie verändert haben. Zweiter Teil

Mit der Pandemie und den Sperren begannen die Italiener, ihr Zuhause aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Immer mehr Italiener wollen bald in ihre Heimat einziehen. Welche Prioritäten sind bei der Hauswahl wichtig?

Sport treiben auf dem Territorium des Hauses oder in der Nähe des Hauses

Der Anteil derer, die ihr Zuhause in einen sportgerechten Raum umbauen, nimmt immer mehr zu. In den letzten zwei Jahren hat sich der Anteil der Heimsportler verdoppelt. In Bezug auf die Zukunftsaussichten wird in diesem Fall der Wechsel Heim/Fitnessstudio von 1 von 2 Italienern gewählt, während das exklusive Training im Fitnessstudio für die Hälfte der Sportbegeisterten unbestreitbar bleibt.

Hausgärten: Boom bei Eigentumswohnungen in Großstädten

Die Italiener konnten im vergangenen Jahr ihre Leidenschaft für Grünflächen nicht nur zu dekorativen Zwecken, sondern auch als Hausgärten wiederentdecken. Tatsächlich bauen 2 von 5 Häusern jetzt Gemüse, Obst oder Kräuter an. Waren früher vor allem diejenigen, die in Privathäusern in Provinzstädten lebten, hauptsächlich im Gärtnern beschäftigt, so boomen jetzt Eigentumswohnungen in Großstädten.

Zuhause als Mittelpunkt des Lebens der Italiener

Im Allgemeinen hat das Zuhause für Italiener einen neuen Wert erhalten und ist zu einem wahren Lebensmittelpunkt geworden. Italiener haben andere und teilweise neue Nutzungen von Räumen im Haus entdeckt, das Potenzial ihres Zuhauses gesteigert und die Freude an der Pflege des Hauses erlebt. Auf sozialer Ebene lieben es die Italiener, mehr Zeit mit ihrer Familie zu verbringen.

Schließlich erkannten die Italiener, die von der Notwendigkeit getrieben wurden, die meisten ihrer Aktivitäten aus der Ferne zu erledigen, wie wichtig ein gutes Internet-Signal ist.

Interaktives Haus

Neben der Bedeutung und Fähigkeit, sich auf eine stabile und schnelle Internetverbindung zu verlassen, die den immer neuen Bedürfnissen des abgelegenen Lebens gerecht wird, hat sich die Beziehung zwischen Italienern und Technologie im letzten Jahr verändert. Mehr als die Hälfte der Italiener ist mit der Qualität des Internets zufrieden, zumal Technologien nicht mehr als überflüssig, sondern im Gegenteil als nützliche und zugängliche Dienstleistung wahrgenommen werden. Auf der anderen Seite bleibt noch viel zu tun, damit die Italiener Vertrauen in die Sicherheit der Verwaltung ihrer vertraulichen Daten im Internet haben, ein Thema, das auch heute noch aktuell ist.

Für Italiener ist Technik bei vielen Hauswartungsaufgaben sehr wichtig. Technologie trägt dazu bei, das Haus insgesamt komfortabler und einfacher zu handhaben und sicherer zu machen und hilft auch, viele Unfälle im Haushalt zu vermeiden. Schließlich hilft laut Italienern der Einsatz von technologischen Geräten, Geld bei der Hausverwaltung zu sparen.

 

Яндекс.Метрика